Lymphödem – Folgeerkrankung der Lymphgefäße bei Lipödem Patienten

Lymphödem – Folgeerkrankung der Lymphgefäße bei Lipödem Patienten

Lipödem, Lymphsystem und Lymphödem

Welche Rolle spielen die Lymphgefäße im Körper?

Der menschliche Körper verfügt über zwei systemrelevante Transportsysteme für Flüssigkeiten. Diese beiden wichtigen Transportsysteme sind das Blutgefäßsystem und das lymphatische System. Das lymphatische System durchzieht den gesamten Körper, ähnlich wie die Blutgefäße. Das Lymphsystem hat unter anderem die Aufgabe, Flüssigkeit aus dem Gewebe zu transportieren und so das Flüssigkeitsgleichgewicht im Körper auszubalancieren.

Wie gelangt Flüssigkeit ins Gewebe?

Die Flüssigkeit in den Lymphgefäßen entsteht, weil Blutplasma aus den Blutgefäßen als Zwischenzellflüssigkeit ins umliegende Gewebe gepresst wird. So wird die Nährstoffversorgung der Zellen sichergestellt. Die Lymphflüssigkeit auch Lymphe genannt, ist eine klare bis hellgelbe Flüssigkeit. Diese Flüssigkeit kann durch die Blutgefäße auch wieder aufgenommen werden. Jedoch bleibt dabei ein gewisser Teil der Flüssigkeit im Gewebe zurück. Dieser Teil umfasst etwa 2 Liter täglich. Dieses Volumen muss über das Lymphgefäßsystem abtransportiert werden. Auch wenn mal etwas mehr Flüssigkeit anfällt, kann das Lymphsystem dies in der Regel bewältigen.

Wie findet der Transport der Lymphflüssigkeit statt?

Transportiert wird die Flüssigkeit in den Lymphgefäßen durch Klappen. Diese Klappen besitzen ausreichend Muskelkraft für den Transport der Flüssigkeit und sie verhindern ein Zurückströmen der Flüssigkeit. Unterstütz wird der Transport auch durch die Atembewegungen und durch das Pulsieren der Arterien.

Funktionen des Lymphsystems

Die Lymphgefäße fungieren als Bindeglied zwischen dem Gewebswasser und dem Blutgefäßsystem. Feinste Kapillaren nehmen das Gewebswasser auf und dieses gelangt dadurch in die größeren Lymphgefäße und wird von dort an das Blutgefäßsystem weitergeleitet. Die Lymphgefäße sind also dafür verantwortlich, das Gewebe im Körper zu entwässern. Dies ist eine der wichtigen Funktionen des Lymphsystem.

Um dieser Funktion gerecht zu werden, sammelt das Lymphsystem aus allen Körperteilen Lymphflüssigkeiten und transportiert diese ab. Zu diesem Zweck gibt es im menschlichen Körper ein weitreichendes Gefäßsystem für die Lymphflüssigkeit. Feinste Kapillaren laufen in dickere Gefäße zusammen und so ergänzen die Lymphgefäße das Blutgefäßsystem. Mit der Lymphflüssigkeit (Lymphe) werden Stoffe (zum Beispiel Nährstoffe) im Körper transportiert und Abfallstoffe (Eiweiße, Fette, Zellen, Bakterien und Viren) entsorgt.

Funktionen des Lymphsystems auf einen Blick:

  • Blutgefäße pressen Flüssigkeit ins Gewebe, um die Nährstoffversorgung zu garantieren
  • Diese Flüssigkeit wird zum Teil vom Lymphgefäßsystem aufgenommen und abtransportiert
  • Das Lymphgefäßsystem hat die Aufgabe, das Gewebe zu entwässern
  • Über die Lymphgefäße gelangt die Flüssigkeit wieder in den Blutkreislauf
  • Außerdem transportiert das Lymphgefäßsystem auch Abfallstoffe ab
  • Das Lymphsystem unterstützt zudem das Immunsystem
  • Bei der Bekämpfung von Krankheitserregern spielt das Lymphsystem eine wichtige Rolle

Teufelskreislauf Lipödem – Störung des Lymphsystems bei Lipödem Erkrankung – Lymphödem

Bei einer Lipödem Erkrankung befinden sich die Betroffenen sprichwörtlich in einem Teufelskreis, aus dem sie sich aus eigenen Kräften nicht mehr befreien können

  • Beim Lipödem besteht eine erhöhte Durchlässigkeit der Blutgefäße.
  • Dadurch gelangt mehr Flüssigkeit ins Bindegewebe.
  • Die Fettzellen der Unterhaut nehmen diese Flüssigkeit auf, vergrößern sich und üben einen wachsenden Druck auf das Blutgefäßsystem aus.
  • Der steigende Druck auf das Blutgefäßsystem hat zur Folge, dass die Blutgefäße immer mehr Flüssigkeit ins Bindegewebe abgeben.
  • Hierdurch steigt auch der Druck auf die Lymphgefäße und es wird immer weniger Flüssigkeit abtransportiert.
  • Diese sich zunehmend ansammelnde Flüssigkeit blockiert so das Lymphsystem zusehends.
    Es sammelt sich immer mehr Flüssigkeit an und es kommt zu einem sogenannten Lymphödem.
  • Ist eine Patientin von einem Lipödem betroffen, sind zumeist zusätzlich die kleinsten Blutgefäße geschädigt. Es kommt zu einer Mikroangiopathie. Das heißt, die kleinsten Blutgefäße werden durchlässiger. Dadurch kann Blut leichter in das umliegende Gewebe auftreten. Es kommt häufiger zu blauen Flecken. Aber auch Ödeme entstehen an den jeweiligen Stellen und es kommt zu dem für das Lipödem typischen Druckschmerz, von dem viele Patienten berichten.

Wird ein Lipödem nicht erkannt und jahrelang nicht angemessen behandelt, wirkt sich die Erkrankung auch auf die Lymphgefäße aus. Das bedeutet, dass zusätzlich zum Lipödem ein Lymphödem auftreten kann.


Team Praxis Dr. Raab

  • Dr. med. Nikoluas Raab - Plastische Chirurgie München

    Dr. Raab

  • Dr. med. Katharina Bisanz - Intimchirurgie München

    Dr. Bisanz

  • Schönheitschirurgie München - Cosabic Ena

    Cosabic Ena

  • Ästhetische Chirurgie München - Teresa Stahlhofer

    Teresa Stahlhofer

  • Ästhetische Chirurgie München - Gesa Gutmann

    Gesa Gutmann

Praxis-Impressionen

  • Praxis Dr. Raab - Brustvergrößerung München

    Praxis Dr. Raab

  • Praxis Dr. Raab - Brustkorrekturen München

    Praxis Dr. Raab

  • Praxis Dr. Raab - Brustästhetik München

    Praxis Dr. Raab

Dr. Raab auf jameda.de

Plastische & Ästhetische Chirurgen
in München auf 
jameda

Patientenstimmen

Bewertung wird geladen...
Plastische & Ästhetische Chirurgen in
München

Praxis-Impressionen

  • Praxis Dr. Raab - Brustvergrößerung München

    Praxis Dr. Raab

  • Praxis Dr. Raab - Brustkorrekturen München

    Praxis Dr. Raab

  • Praxis Dr. Raab - Brustästhetik München

    Praxis Dr. Raab